Rezeptinspiration –
Mandeldrink (Pflanzendrink) selbst herstellen


Mandelmilch besteht aus Mandeln und Wasser. Sie war schon damals im Mittelalter sehr beliebt, auch als Fastenspeise. In vielen Mittelalterlichen Rezepten wird sie erwähnt, wobei sie dabei oft gewürzt und gesüßt wurde.

Also ist die Mandelmilch keine Erfindung der Neuzeit, obwohl ihr der Name „Milch“ abgesprochen wurde, und sie heutzutage korrekt als Mandeldrink bezeichnet wird.
Durch die Vegan-Bewegung und die pflanzenbasierte Ernährung der letzten Jahre, hat sie jedoch wieder einen Hype erlebt.

Aus Mandeln hergestellte Milch ist eine hervorragende Alternative zur Kuhmilch und eignet sich damit ganz besonders für laktoseintolerante Menschen und für die pflanzenbasierte Ernährung.
Wie einfach die Eigenherstellung der Nussmilch ist, zeig ich Dir hier.


Mandeldrink 


Zutaten für ca. 1 Liter

  • 100 g Mandeln (ungeschält)
  • Wasser
  • Optional 2-3 Datteln (eingeweicht über Nacht) oder etwas Honig (oder Süßungsmittel nach Wahl)

Zusätzlich brauchst Du folgende Küchengeräte:

  • Hochleistungsmixer
  • leere Flasche (Upcycling Tipp: eine leere Milchflasche aus dem Lebensmittelhandel)
  • Nussmilchbeutel, Mulltuch oder ein anderes sehr feinmaschiges Stofftuch

So wird´s gemacht:

  1. Fülle die Mandeln in eine Schale und bedecke sie anschließend mit Wasser. Nun müssen die Nüsse etwa acht bis zehn Stunden quellen. Diesen Schritt am besten am Vortag vor dem Zubettgehen  machen, damit Du am Morgen gleich loslegen kannst.
  2. Die gequollenen Mandeln gemeinsam mit 1 Liter warmen Wasser in die Küchenmaschine geben und pürieren. Solange bis eine weiße Flüssigkeit ohne Stücke entsteht.
  3. Im letzten Schritt füllst du den Mandeldrink mit Hilfe des Nussmilchbeutels in die Flasche. Dabei passierst Du die Mandelmilch durch den Beutel.
  4. Lass die im Beutel verbleibende Masse gut abtropfen und presse sie dann zusätzlich gut aus, damit die gesamte Flüssigkeit genutzt wird.
  5. Fertig ist Dein Mandeldrink!



Du kannst Deinen Mandeldrink jederzeit nachsüßen oder schon eingeweichte Datteln bei Schritt 2 mit pürieren.
Nachhaltigkeitstipp:
Die Überreste der Mandeln im Nussmilchbeutel lassen sich übrigens hervorragend trocknen und dann als feines Mandelmehl zum (glutenfreien!) Backen verwenden.


Verschiedenste Pflanzendrinks selber herstellen

So unkompliziert Mandelmilch selber machen ist, so einfach ist auch die Herstellung jeder anderen Nussmilch. Suche Dir dazu einfach Deine liebste Nusssorten aus und folge den oben beschriebenen Schritten.

Du kannst übrigens jede Art von Pflanzendrink auf diese Weise herstellen.
Am einfachsten und vielleicht für Einsteiger am schnellsten herzustellen ist ein Haferdrink oder ein Reisdrink.

Blitz Rezeptinspiration für Haferdrink

Dazu 60 g Haferflocken, 2-3 über Nacht eingeweichte Datteln mit 1 Liter Wasser im Hochleistungsmixer pürieren. Durch ein Sieb gleich direkt in eine leere Flasche abseihen.
Reste können für Porridge verwendet werden. (Wenn Dich ein paar Flocken nicht stören, kannst Du Dir das abseihen ersparen.)
Du kannst nun deinen frischen Haferdrink weiterverarbeiten oder gleich pur genießen.
Wenn Du glutenfreie Haferflocken verwendest, hast Du im Handumdrehen einen glutenfreien Haferdrink.

Rezeptinspiration für einfachen Reisdrink

Hierzu wird gekochter Reis einfach zusammen mit den anderen Zutaten in einem Mixer fein püriert und anschließend passiert – fertig ist die Reismilch.

So wird´s gemacht:
1. 100 g Landkornreis in ein Sieb geben und gründlich waschen. Dann in 1,5 Liter Wasser weichkochen. Anschließend über einem Sieb abgießen und in einen leistungsstarken Mixer geben.

2. 1,5 Liter lauwarme Wasser dazugeben und auf höchster Stufe fein mixen. Falls noch Stückchen vorhanden sein sollten, kannst du den Reisdrink durch ein Sieb, einen Nussmilchbeutel oder ein Küchentuch passieren.
Anschließend in eine Flasche füllen und auskühlen lassen.


Du kannst Deine Pflanzendrinks mit Vanille, Kardamom, Zimt und vielen anderen Gewürzen verfeinern. Eine Prise Salz in Deinen Pflanzendrinks heben den Geschmack noch zusätzlich hervor.
Generell halten sich die Pflanzendrinks im Kühlschrank 3 – 4 Tage.

Ich wünsche Dir viel Freude beim ausprobieren und freue mich über Feedbacks.
Deine Birgit Maria

Kommentar verfassen

Scroll to Top